Eine Auswahl von Online Kalkulatoren stehen in den Feldern darunter

 

Rechner

Seite zu den Favoriten hinzufügenSeite empfehlen, als Link versendenDiese Seite Kontec zu Mister Wong hinzufügen

Hier geht es zu unserem Holzbau Blog

 

Sie befinden sich:

 

 

 

Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
<< Blättern >>

 

Hirnholz
Auch Stirnseite, nennt man das Holz an den quer zur Faser liegenden Schnittflächen mit den sichtbaren Jahresringen.

Hohlkehle
Flach oder Halbrunde rinnenförmige Vertiefung in Holzwerkstücken.

Holzbau
Holzbau oder Holzbauweise bezeichnet die Nutzung des Baustoffes Holz im Bauwesen, bei der Erstellung von Bauwerken. Der Holzbau ist dabei ein altes und eigenständiges Fachgebiet, das sich mit seinen spezifischen Techniken und Werkstoffen von anderen, wie beispielsweise dem Mauerwerksbau, dem Stahlbetonbau oder dem Stahlbau abgrenzt. Unterschieden wird zwischen dem über Jahrhunderte überlieferten zimmermannsmäßigen Holzbau und dem seit Ende des 19. Jahrhunderts entwickelten Ingenieurholzbau. Der Holzbau findet auch in anderen Baubereichen Anwendung. Es gibt beispielsweise Holzbalkendecken im Mauerwerksbau, Holzdachstühle auf gemauerten oder Betonbauwerken, Dachbinder aus Holzfachwerken oder Holzleimbinder für Hallen und viele andere Anwendungsgebiete. Quelle: Wikipedia

Holzfaserplatten
Platten als Holzwerkstoff mit Holzfaser.

Holzwerkstoffe
Hierzu zählen Sperrholz, Flachpress- und Holzfaserplatten nach DIN 1052. Beim Sperrholz handelt es sich um Platten, die aus mindestens 3 aufeinandergeleimten Holzlagen bestehen, wie Furnier- und Tischlerplatten. Flachpressplatten sind die sog. Spanplatten. Harte oder mittelharte Holzfaserplatten bestehen aus Resthölzern und Sägewerksabfällen. Nennenswert ist hier die OSB-Platte sowie die DWD-Platte (Holzfaserplatte). Holzwerkstoffe werden industriell hergestellt.