Eine Auswahl von Online Kalkulatoren stehen in den Feldern darunter

 

Rechner

Seite zu den Favoriten hinzufügenSeite empfehlen, als Link versendenDiese Seite Kontec zu Mister Wong hinzufügen

Hier geht es zu unserem Holzbau Blog

 

Sie befinden sich:

 

 

 


Allgemeiner Richtspruch:

Mit Gunst und Verlaub!
So wäre denn der Bau vollbracht
und, wie wir hoffen, gut gemacht.
Des Höchsten Gnade sei besungen,
durch die das Werk uns ist gelungen!
Wenn er nicht selber baut das Haus,
so richtet keine Müh` was aus.
Er muss uns ja zu allen Dingen,
damit sie uns nach Wunsch gelingen,

sets Segen, Hilf` und Rat
und Stärk` und Kraft zu jeder Tat.

Das haben wir auch jetzt erfahren,
indem er bei so viel Gefahren
uns immer gnädig hat beschützt,
und uns gegeben, was uns nützt:
Gesundheit, Munterkeit und Kräfte
zu diesem schwierigen Geschäfte.
Drum soll ihm heute von uns allen
ein froher, lauter Dank erschallen:
Lob Gottes töne himmelan
für das, was er an uns getan!

Herr Gott, du Schöpfer dieser Welt,
der alles, was da lebt, erhält:
Schütz` diesen neuen Bau in Gnaden
vor Feuer und vor Wasserschaden,
vor Stürmen und vor Ungewittern,
die können seinen Grund erschüttern!
Beglück`mit Segen dieses Haus
und die da gehen ein und aus!
Und unserem Bauherren magst du geben
ein langes und gesundes Leben,
auch seine Gattin mit bedenken,
und beiden brave Kinder schenken!
Mit mir, ich weiß, wünscht alle Ihr:
Glück walt` im Hause für und für!

Richtspruch als PDF downloaden


Richtspruch für ein Holzhaus:

Mit Gunst und Verlaub!
Vollbracht ist das Werk der schaffenden Hände,
wohnlich und wärmend die schützenden Wände
gezimmert; vom Firste stolz des Richtbaumes Zier:
Herrgott, wir danken von Herzen dir
und bitten, du wollest bewahren
vor aller Not, vor allen Gefahren
dies Haus! Und Friede soll walten
über denen, die darinnen schalten!
Wohlige Wärme in kalten Tagen
spende das Heim in trautem Behagen,
und in des Sommers erdrückender Schwüle
biete das Haus erquickende Kühle!
Noch liegt des Holzes würziger Duft
wie ein Gruß vom Walde hier in der Luft:
So herb und so frisch, so edel und rein
mög' fortan die Seele des Hauses sein!
Dem Bauherrn wünsche ich nun Glück,
dem Meister auch zum Meisterstück.
Wer mithalf hier in emsigem Streben,
Gesell' und Lehrling sollen leben!
Dann aber widme ich mit Stolz
e in Hoch dem edlen Baustoff Holz
Holz - Holz - Holz her!

Richtspruch downloaden