Eine Auswahl von Online Kalkulatoren stehen in den Feldern darunter

 

Rechner

Seite zu den Favoriten hinzufügenSeite empfehlen, als Link versendenDiese Seite Kontec zu Mister Wong hinzufügen

Hier geht es zu unserem Holzbau Blog

 

Sie befinden sich:

 

 

 

Kontec News

Neuigkeiten
Erweitertes Klimaschutzpaket verabschiedet Eingetragen am: 05.07.2008 13:50 Uhr 
Bundesregierung verabschiedet das 2. Paket des Integrierten Energie- und Klimaprogramms (IEKP)
Im zweiten Teil des Klimaschutzpaketes wurde u. a. die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) und der Heizkostenverordnung (HeizkV) beschlossen. Die Änderung der EnEV sieht beispielsweise die Anhebung der energetischen Anforderungen an Neubauten sowie bei wesentlichen Sanierungen im Gebäudebestand um durchschnittlich 30 Prozent vor, außerdem werden einzelne Nachrüstpflichten ausgeweitet und die langfristige Außerbetriebnahme von Nachtstromspeicherheizungen geregelt.
Bereits am 6. Juni wurden vier Gesetze zum Klimaschutz im Bundestag verabschiedet, unter anderem das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) sowie die Gesetze zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung und zur Öffnung des Messwesens bei Strom und Gas für den Wettbewerb. So werden die Fördermöglichkeiten für KWK erweitert, das Fördervolumen der Bundesregierung beträgt bis zu 750 Millionen Euro jährlich. Der Anteil des mittels KWK erzeugten Stroms soll bis 2020 von derzeit 12 auf etwa 25 Prozent erhöht werden. Der Anteil erneuerbarer Energien im Strombereich (EEG) soll bis zum Jahr 2020 auf 25 bis 30 Prozent erhöht werden. Das neue EEWärmeG verpflichtet Eigentümer von Neubauten, die nach dem 31. Dezember 2008 fertiggestellt werden, einen bestimmten Anteil des Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien zu gewinnen.

Alternativ kann der Eigentümer auch Wärme aus KWK-Anlagen nutzen oder verstärkte Maßnahmen zur Energieeinsparung durchführen. Besitzer von Gebäuden, die nicht unter die Nutzungspflicht fallen, sollen künftig für den freiwilligen Einsatz von erneuerbaren Energien eine finanzielle Förderung vom Staat erhalten. In den Jahren 2009 bis 2012 will die Bundesregierung für solche Modernisierungsmaßnahmen bis 500 Millionen Euro jährlich bereit stellen.

Link: n/a 

Kommentare:
Hier können Sie ein Kommentar zu diesen Beitrag abgeben.

Autor:
Text:
 
 
Zurück

Powered by webhilfe.info